top of page
VERKAUFT! Kirschen im Abendrot (70x50cm Aquarell & Pastell)

VERKAUFT! Kirschen im Abendrot (70x50cm Aquarell & Pastell)

Warum fasziniert mich die Kirsche nur so sehr? Ist es die rote Farbe, die an sinnliche Lippen erinnert? Ist es die unschuldig anmutende weiße Farbe der Blüte oder die herzförmige Frucht? In Japan ist die Kirsche ein heiliger Baum. Die Blüte ist Sinnbild der Vergänglichkeit. „Wie der Frühlingswind den Blütenschnee der Kirschen sanft mit sich nimmt und der Erde wiedergibt, so fällt auch das Ich und vergeht.“ beschreibt ein Gedicht die japanische Lebenshaltung.

Indian Summer (50x70cm Aquarell)

Indian Summer (50x70cm Aquarell)

Es beginnt mit leichten Verfärbungen in den Spitzen. Dann dauert es nicht mehr lang und das einst saftige Grün der Blätter verwandelt sich in ein prasselndes Laub-Feuer: Gelb, Orange, Rot. Der Indian Summer in Kanada hat begonnen. Verbunden mit der goldenen Oktobersonne ist es ein Spektakel, das jeder Mensch einmal gesehen haben sollte. Ich kenne es leider nur aus Filmen und Fotos, liebe aber auch den goldenen Oktober in unseren heimischen Laubwäldern. Ein Farbtraum für die Künstlerseele.

Mohnblume in abstrakt (Gouache 40x60cm)

Mohnblume in abstrakt (Gouache 40x60cm)

Das wohl auffälligste Merkmal der Mohnblume dürfte die leuchtend rote Farbe ihrer Blüte sein. Aufgrund derer sticht sie auch in einem Feld von Blumen besonders hervor. Da der Klatschmohn ab Ende Mai blüht, wird er auch oft als ein Zeichen für den Beginn des Frühsommers angesehen. Den Samen wird eine gefährliche Wirkung nachgesagt, was allerdings nicht stimmt. Für mich ist der Mohn eine sehr erotische Pflanze! Ich verbinde sie mit einer zerbrechlichen aber auch sehr leidenschaftlichen Liebe.

Herbst an der Küste (Gouache, Tusche, Buntstift 40x60cm)

Herbst an der Küste (Gouache, Tusche, Buntstift 40x60cm)

Die Ostsee ist im Herbst besonders reizvoll, schön und entspannend. Endlich muss man die Ostsee mit niemandem mehr teilen. Man hat sie ganz für sich. Man wird von Sturm, Regen und Salzwassergischt durchgepeitscht. Wie unglaublich sind die Naturgewalten. Wie klein der Mensch. Wie schön ein heißer Grog am Kamin. Die Welt riecht nach Salz, Algen und Nebel und die Sonnenaufgänge sind dramatisch schön (und man muss dafür jetzt kein Frühaufsteher sein!).

Blaue Geister auf der Bank (40x30cm Aquarell)

Blaue Geister auf der Bank (40x30cm Aquarell)

Des Abends als es dunkel wird sitzen drei Personen auf einer Parkbank. Es sind nur noch die dunklen, geisterhaften Silhouetten zu erkennen. Der leicht aufziehende Abendnebel lässt die Stimmen zu einem leisen Gemurmel werden. Eine gruselige Atmosphäre und mir fällt Friedrich von Schiller ein: „O! lass' des Aberglaubens nächtliche Gespenster Nicht deines hellen Geistes Meister werden!“ Eine nicht immer leichte Aufgabe....

Ein Traum in gelbem Sand (40x30cm Aquarell)

Ein Traum in gelbem Sand (40x30cm Aquarell)

Dass Sand in der Sahara aufgewirbelt wird und mit dem Wind nach Europa getragen wird, ist ein normales Wetterphänomen, das hierzulande vor allem im Frühjahr und Sommer auftritt. Der Sand filtert das Sonnenlicht, das dadurch fast dystopisch wirkt. Ich jedoch mag diesen „Mexico-Filter“. Die Farbe Gelb symbolisiert Freude, Glück und Stärke. Rot ist die Farbe der Liebe, Aktivität und Energie. Sie symbolisiert Wärme. Sie macht etwas mit uns, nämlich glücklich und lebendig.

Leuchtturm in Strande (Aquarell+Tusche 50x70cm) - verkauft

Leuchtturm in Strande (Aquarell+Tusche 50x70cm) - verkauft

Leuchttürme: sie vermitteln dem Betrachter Sehnsüchte von Einsamkeit und Meer und mit ihren geheimnisvollen Blitz- und Blinkzeichen und den weit auf das Meer hinausreichenden Lichtstrahlen gleichermaßen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Symbol für Sicherheit und Orientierung, ein Signal, das in schwierigen Fahrwassern den Weg weist. Wie der berühmte Fels in der Brandung steht er stolz an der Küste und trotz den Naturgewalten.

Die Stare sind noch nicht da (Gouache 40x59cm)

Die Stare sind noch nicht da (Gouache 40x59cm)

Wie einmal stehe ich im Herbst vor einem leeren Starenkasten. Manchmal beneide ich die Vögel, die im Herbst in den Süden fliegen. Während wir frierend durch den Winter stampfen, lernen die Zugvögel Elefanten und Giraffen kennen. Das ist doch ein Traum. Allerdings stelle ich mir auch immer viele Fragen wenn ich vor dem leeren Kasten stehe: „Wo ist der Vogel? Geht es ihm gut? Wie ist das Wetter?“ Fast so, als wären sie im Urlaub…

VERKAUFT! Mohnblumen im Abendlicht (Aquarell 50x70cm)

VERKAUFT! Mohnblumen im Abendlicht (Aquarell 50x70cm)

Die Mohnblume ist ein Symbol für den griechischen Gott der Träume Morpheus. Der Gott Morpheus lebte in seiner eigenen Welt, in der Welt der Träume, der Fantasie und manchmal von der Realität weit entfernt. Pflückt man den Mohn, stirbt er schon nach kurzer Zeit. Deswegen mag ich die Blume vielleicht so sehr. Sie ist ein wenig so wie ich. Kann ich nicht in meiner eigenen Welt leben, gehe ich ein wie ein gepflückter Mohn.

Blaue Stimmung (30x40cm Aquarell)

Blaue Stimmung (30x40cm Aquarell)

Jemand wartet auf die Zeit, von der ich weiss, dass sie nie kommen wird. Du bringst dich so hoch, dann kommst du herunter und du fühlst den Blues. Eines Tages wachst Du auf und stellst fest, dass Du genug hast. Es gibt tausend strahlende Momente, die nur darauf warten, dass du sie erlebst!

Es war mal eine dunkle Nacht... (50x35cm Aquarell, Filzstift)

Es war mal eine dunkle Nacht... (50x35cm Aquarell, Filzstift)

Jeder Mensch hat Ängste. Sie sind wichtig und haben uns viele gute Dienste erwiesen. Manchmal bewahren sie uns vor Fehlern und helfen uns weiter. Und manchmal retten sie sogar unser Leben. Aber Angst kann auch schaden. Sie kann zurückhalten und lähmen. Meine Ängste haben mich lange klein gehalten. Doch ich habe gelernt, dass man sich seinen Ängsten stellen muss. Dadurch hat sich meine Welt verändert. Heute weiss ich: Das Leben findet hinter der Angst statt…

Feigenbaum (40x30cm Aquarell)

Feigenbaum (40x30cm Aquarell)

Eine ausgefallene Blattform an einem Baum genügt, um eine Malstudie entstehen zu lassen. In der Malerei ist es wie in der Musik: ein außergewöhnliches Geräusch oder ein ausgefallener Klang führen zur Entstehung einer neuen Melodie. Man möchte diesen Baustein so lange verändern, ergänzen und mit anderen Elementen kombinieren bis eine neue Symphonie, oder neues Bild, entsteht. Wie Alice im Wunderland sagte: „Wie geht es von hier aus weiter?“ „Es hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest.“

Blue Olive Tree (40x30cm Aquarell)

Blue Olive Tree (40x30cm Aquarell)

Unser kroatischer Garten an einem grauen Tag. Ich „fühlte den Blues“ und die Muse war da. Ich musste mir kein Motiv suchen. Die Olivenbäume boten sich mir in voller Pracht an! Das fehlende Sonnenlicht präsentierte sie in einem passenden Lichtspektrum, nämlich einer bläulichen Tönung. Blues! Es gab die ganze Palette: von Blau, Lasur ins Lila, von Indigo bis Türkis. Die leichte Meeresbrise hob zwischen die Blätter und unterhielt sie, hielt sie bei Laune und die Blätter schimmerten silbrig…

Der geheime Garten (40x30cm Aquarell)

Der geheime Garten (40x30cm Aquarell)

Es war einmal ein geheimer Garten. In der Tiefe des Gartens stand ein kleines, mystisches Häuschen, umgeben von Bäumen, Sträuchern und Stauden. Ein Gewitter zog auf und der Himmel verfärbte sich lila. Nur im geheimen Garten schien ewig die Sonne. Die Blumen blühten und dufteten, die Schmetterlinge flogen, die Käfer summten und die Vögel sangen. Wie als ob Gott es grad erst erschaffen hätte. Es verging und verblühte nichts. Alles blieb für immer erhalten…ewige Jugend…wie auf einem Gemälde…

Tanzende Pinien (40x30cm Aquarell)

Tanzende Pinien (40x30cm Aquarell)

Mallorcas Küsten sind gesäumt von Pinien. Die Pinie gilt als Lebensbaum und ihre Zapfen gelten als Symbole der Auferstehung und Unsterblichkeit. Ich mag die Pinie, da ich sie als sehr ästhetischen Baum empfinde. An einigen Stellen der Südküste Mallorcas geht ein ständiger kräftiger Meereswind und die Pinien erhalten dadurch eine spektakuläre Wachstumsrichtung. Diese „Windflüchter“ sehen aus als ob sie tanzen würden. Mallorca! Hier tanzen sogar die Bäume den „Ball de Bot“.

VERKAUFT! Weiße Sonnenblumen (60x40cm Aquarell+Filzstiftt) - verkauft

VERKAUFT! Weiße Sonnenblumen (60x40cm Aquarell+Filzstiftt) - verkauft

Ich liebe Sonnenblumen. Ein Sommer ohne sie ist kein Sommer für mich. Wenn man ein paar davon zu Hause in die Vase stellt, erhellen die Blumen mit ihrem erfrischenden gelb den ganzen Raum wie magische kleine Sonnen. Wenn dann die Sonne durch das Fenster scheint und auf die Blüten trifft, werden sie fast weiß vom Licht. Sie scheinen zu verschmelzen und es ist, als ob lauter kleine Sonnen im Zimmer erflammen…

Alter Olivenbaum (40x30cm Aquarell)

Alter Olivenbaum (40x30cm Aquarell)

Mallorca! Unendlich viele Olivenbäume. Wie überall im Mittelmeerraum. Eines Tages fuhr ich dort durch die Gegend und kam an einem Hotel vorbei. Dort stand ein alter Olivenbaum. Stark verwurzelt und mit verknoteten Ästen. Er war der Wächter des Hotels. Der Portier, der schon seit ewigen Zeiten die Gäste begrüßt. Die Welt mag sich verändern, aber er steht noch immer dort, in seiner zeitlosen Uniform, alt und knochig. Was hat er schon alles gesehen und was wird er noch sehen…?

Mangobaum im Abendlicht (40x30cm Aquarell) - verkauft

Mangobaum im Abendlicht (40x30cm Aquarell) - verkauft

Exotik der Übersee! Wilde Strände, magische Sonnenuntergänge, zauberhafte Lagunen und verlockend süße Früchte! Ermüdet von der Sonne, erholte ich mich im Schatten eines Mangobaumes auf der Terrasse meines Bungalows in Thailand. Ein Eichhörnchen sprang auf das Geländer und begann sorglos an einer meiner Mangos zu speisen. Ich musste schmunzeln. Jetzt wusste ich, wer morgens immer meine Mangos angeknabbert hat. Hier werden selbst die Tiere durch die süßen Früchten verführt…

Gedanken (40x30cm Aquarell)

Gedanken (40x30cm Aquarell)

Wenn ich unter einem Baum sitze, muss ich automatisch nach oben schauen und die Krone des Baumes betrachten. Ich muss hineinschauen und hineinlauschen…unauffällig kriechen mit dem Vogelgezwitscher und dem Blätterrauschen ungewöhnliche aber willkommene Gedanken in meinen Kopf hinein. Ich merke nicht einmal, dass ich der Realität entgleite und schon bin ich in einer anderen Welt…in einer Welt der Träume…

VERKAUFT! Lilien im Weltall (40x60cm Gouache+Buntstift)

VERKAUFT! Lilien im Weltall (40x60cm Gouache+Buntstift)

Manchmal gibt es Leben sogar da, wo es eigentlich kein Leben geben sollte. Die Wissenschaft sagt, man braucht Wasser. Sauerstoff, Wärme,... damit sich Leben entwickeln kann. Es ist mir egal, was die Wissenschaft sagt! Bei mir wachsen Lilien im Weltall! Ich liebe das Paradoxe in einem Bild. Ein Paradox lädt zum Nachdenken, zum Philosophieren ein.

Zärtlichkeit (50x70cm Aquarell)

Zärtlichkeit (50x70cm Aquarell)

Aquarellmalerei gehört zu den schwierigsten malerischen Techniken überhaupt. Hier kehrt sich die Technik um. Der Aquarellmaler muss sich von Anfang an darüber im Klaren sein, wo Helligkeit und "Lichter" zu setzen sind und diese aus dem Blattgrund aussparen. Das Fließen der Farben ist nie ganz berechenbar. Man braucht viel Zeit und Geduld. Man muss zärtlich sein. Ein gutes Aquarell ist wie sinnliche Liebe.

Philosophische Baumriesen (50x70cm Pastel)

Philosophische Baumriesen (50x70cm Pastel)

Es standen einmal am Ufer des Drei-Länder-Sees zwei weise Baumriesen und beobachteten verwundert das hektische Treiben an und auf dem Wasser. Da fuhren Schiffe, Boote wurden be- und entladen, Menschen liefen umher und riefen, Segel wurden vom Wind aufgeblasen. Eines Tages gab es ein großes Unwetter auf den ein mehrtägiges Hochwasser folgte. Plötzlich kehrte eine ungewohnte doch willkommene Ruhe ein. „Hmm…“ dachten die Baumriesen, „jetzt ist es wohl die Zeit der Muße und Entspannung.“

Ein Kühler Herbstmorgen (50x70cm Aquarell) - verkauft

Ein Kühler Herbstmorgen (50x70cm Aquarell) - verkauft

An einem kühlen Herbstmorgen spazierte ich durch die Felder. Plötzlich fiel mein Blick auf die roten Beeren an einem Baum. Die warme Sonne schien durch die Beeren und erweckte den Eindruck als sein sie aus Wachs. "Ich muss sie sofort verewigen, bevor Sie zerschmelzen wenn es noch wärmer wird..."

Sonnenanbeter (50x70cm Aquarell+Tusche)

Sonnenanbeter (50x70cm Aquarell+Tusche)

Sonnenblumen inspirierten schon viele Künstler. Man stell sie mit der Sonne, dem Licht, unendlicher Kraft und unvergänglicher Energie gleich. Diese unglaubliche gelbe Farbe wird eingeatmet, sie geht unter die Haut und erfüllt die Seele. Jedes Jahr, sobald dieses Gelb erblüht, und ich es zu Gesicht bekomme, verspüre ich den unwiderstehlichen Drang, diese wunderschönen Farben zu Papier zu bringen oder ich finde keine Ruhe. Dieses Licht und diese Energie muss übermittelt, muss weitergegeben werden!

Erinnerung an Lilienduft (50x70cm Aquarell)

Erinnerung an Lilienduft (50x70cm Aquarell)

Erinnern Sie sich an Lilienduft? Die Macht dieser Blumen einen ganzen Raum in kürzester Zeit mit ihrem süßlichen Duft so zu schwängern, dass man schier ohnmächtig wird, ist außergewöhnlich. Ich wollte diese magische Blume auf Papier verewigen. Mit Aquarell wurde der traumhafte Duft konserviert, damit Sie und ich jederzeit die Möglichkeit haben, ihn wie kostbares Parfum in einem edlen Flakon behutsam einzuatmen.

Der Kleine Prinz (50x70cm Aquarell) - verkauft

Der Kleine Prinz (50x70cm Aquarell) - verkauft

Ich nahm ein paar alte Fotos und begann sie miteinander zu kombinieren. So entstand eine wunderschöne alte Erinnerung neu. Ich steige auf und fliege durch den tiefblauen Himmel. Ich spüre die rauen und sonnengewärmten alten Steine. Ich bleibe ewig am Ufer stehen und atme tief den salzigen Duft des Meeres ein. Der Tag geht zu neige, die Sonne geht unter und ich erinnere mich an „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry: "Wenn man traurig ist, dann schaut man sich die Sonnenuntergänge an."

Leben!!! (50x70cm Gouache)

Leben!!! (50x70cm Gouache)

Es war einmal ein komischer Winter…und eine Ausgangssperre. Es war der Frühling von 2020. Die Menschheit hatte gemischte Gefühle. Viele hatten Angst um ihr eigenes Leben und das ihrer Liebsten. Viele fürchteten den Virus! Ich nicht und meine Wut über Corona und seine Folgen musste raus! Wie meine wütende Seele brennt auch mein Bild. Ich wollte alles niederbrennen. Alles was einem Menschen Angst macht sollte ausgelöscht werden. Alles niederbrennen, neu anfangen, neue Hoffnung erzeugen. Leben!

Frühlingsspaziergang (35x50cm Pastell)

Frühlingsspaziergang (35x50cm Pastell)

Ich ging spazieren. Auf einem großen Hof blieb ich stehen um in der Sonne etwas Wärme zu tanken. Es war Frühling, der Himmel war türkisblau, die Luft kristallklar. Die Schatten der Bäume auf den alten Hauswänden begannen sich zu bewegen und erzeugten etwas Surrealistisches, als ob die Schatten nichts mit den Bäumen zu tun hätten. Als ob sie ein Eigenleben hätten. Mir fiel Vladimir Nabokovs Zitat ein: „Die Bäume haben sich in die Sonne gestellt, um sich wohl etwas zu wärmen.“

Die weisen Baumriesen (40x30cm Aquarell)

Die weisen Baumriesen (40x30cm Aquarell)

Es standen einmal am Ufer des Drei-Länder-Sees zwei weise Baumriesen und beobachteten verwundert das hektische Treiben an und auf dem Wasser. Da fuhren Schiffe, Boote wurden be- und entladen, Menschen liefen umher und riefen, Segel wurden vom Wind aufgeblasen. Eines Tages gab es ein großes Unwetter auf den ein mehrtägiges Hochwasser folgte. Plötzlich kehrte eine ungewohnte doch willkommene Ruhe ein. „Hmm…“ dachten die Baumriesen, „jetzt ist es wohl die Zeit der Muße und Entspannung.“

Herbst auf dem Feld (30x40cm Aquarell+Buntstift)

Herbst auf dem Feld (30x40cm Aquarell+Buntstift)

Niedrig schleicht blass hin die entnervte Sonne, Herbstlich goldgelb färbt sich das Laub, es trauert Rings das Feld schon nackt und die Nebel ziehen Über die Stoppeln. Sieh, der Herbst schleicht her und der arge Winter Schleicht dem Herbst bald nach, es erstarrt das Leben; Ja, das Jahr wird alt, wie ich alt mich fühle Selber geworden! - Adelbert von Chamisso -

Erwachen im Winter (30x40cm Aquarell+Buntstift)

Erwachen im Winter (30x40cm Aquarell+Buntstift)

Ich liebe jede Jahreszeit. Auch der Winter hat seinen Reiz. Der Winter ist eine ruhige Jahreszeit, kündigt den Neubeginn des Jahres an und besitzt eine faszinierende magische Ausstrahlung. Der Winter hat irgendwie etwas mystisches, anmutiges, ja sogar etwas nostalgisches an sich und jedes Jahr aufs Neue entsteht in mir ein sehr vertrautes, „Zeit-zurückversetzendes“ Gefühl. Ich versinke in Träume. Für mich beginnt eine Zeit des in sich Kehrens, Kräfte Bündelns und energetischen Aufladens…

bottom of page